CAMPUS BUSCHHÜTTEN Logo

Kick-Off Arbeitskreis ‚Digitale Geschäftsmodelle‘ am 5. Mai 2021

Am 5. Mai 2021 fand im Campus Buschhütten das Kickoff des Innovation Circles ‚Digitale Geschäftsmodelle‘ unter der Leitung der Smarten Demonstrationsfabrik Siegen SDFS statt. Damit wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein im neuen Campus Buschhütten erreicht: Die 19 Teilnehmer*Innen zeigten großes Interesse und gaben den Veranstaltern ein überaus positives Feedback. Sie kamen aus den Unternehmen Achenbach Buschhütten, Albrecht Bäumer, Carl Cloos Schweißtechnik, Dango & Dienenthal Maschinenbau mit ihren Tochterunternehmen Hencon und TMT-Tapping Measuring Technology, der NET AG System Integration, dem S-Siegerlandfonds sowie den Firmen Weber Maschinenbau und WaldrichSiegen Werkzeugmaschinen als Teil der HerkulesGroup.

Der Innovation Circle ‚Digitale Geschäftsmodelle‘ versteht sich als Arbeitskreis für Unternehmen, die neue digitale Geschäftsmodelle als Ergänzung zu ihrem Bestandsgeschäft mit Maschinen und Anlagen in Erwägung ziehen. Das Themenspektrum des Arbeitskreises ist breit angelegt: Es umfasst die Identifizierung neuer Geschäftsmodelle, die Erfassung und Verarbeitung von Daten zu ihrer Implementierung aber auch das Aufzeigen von verschiedenen Kommerzialisierungs- und Vertriebsstrategien sowie denkbaren Zusammenarbeitskonzepten mit IT-Start Ups.

Die Kickoff-Veranstaltung startete mit einer kurzen Einführung in das Themenfeld der digitalen Geschäftsmodelle. Anschließend wurden im Rahmen eines Workshops die Herausforderungen der teilnehmenden Unternehmen bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle identifiziert. Ziel war es, die Schwerpunktthemen für die kommenden Arbeitskreistermine festzulegen. 

Im Anschluss daran folgte eine Führung durch den neuen Campus Buschhütten, welche die SDFS als Gastgeber dafür nutzte, den Teilnehmer*Innen an vier Stationen innovative Impulse für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle zu demonstrieren. An Station Nr. 1 ‚Adaptive Prozessregelung einer Schweißanlage‘ werden gemeinsam mit der Universität Siegen aktuell die neuesten Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt ‚5GROW‘ im Rahmen des landesweiten Wettbewerbs ‚5G.NRW‘ präsentiert. Konkret wird hier die Nutzung von 5G und Künstlicher Intelligenz KI für eine verbesserte Regelung des Schweißprozesses entwickelt. An Station Nr. 2 ‚High Definition Logistics‘ konnten die Teilnehmer*Innen Einblicke in die Indoor-Lokalisierungstechnologie der Firma Localino, einem Partnerunternehmen der SDFS, gewinnen; diese Technologie ist unter anderem für die Optimierung der innerbetrieblichen Logistik von Produktionsunternehmen interessant. Station Nr. 3 ‚Predictive Quality‘ erlaubte Einblicke in das Forschungsprojekt ‚ManuBrain‘ aus dem Leitmarktwettbewerb IKT.NRW, das die SDFS derzeit gemeinsam mit der Universität Siegen durchführt. Projektziel ist es, eine universell einsetzbare KI-Plattform für verschiedenste industrielle Anwendungen zu entwickeln. Konkret wurde an dieser Station ein Anwendungsfall vorgeführt, der zum Inhalt hatte, die aktuelle Bauteilqualität basierend auf den aufgezeichneten Prozessparametern unter Einsatz von künstlicher Intelligenz in Echtzeit aufzuzeigen. An der letzten Station Nr. 4 ‚Vertical Farming‘ demonstrierten die Gastgeber den Teilnehmer*Innen ein innovatives Vorhaben des Start-Ups ‚Innofarming‘. Dieses.suentische Start-up hat ein IoT-basiertes ‚Vertical Indoor Farming-System‘ entwickelt, um Lebensmittel wie Salate, Kräuter und Früchte platzsparend vertikal und nachhaltig zu kultivieren. 

„Die ausnahmslos große Resonanz“, so Dr. Johannes Wagner, Geschäftsführer der SDFS, „hat uns darin bestärkt, mit Angeboten wie diesen den ‚Nerv der Zeit‘ zu treffen und ein guter Berater in Sachen digitaler Transformation mit Fokus Produktionstechnik zu sein. Für ein diesbezüglich optimales Matching zwischen ratsuchenden Unternehmen und der SDFS als Ratgeber ist die abschließende Umfrage unter den Teilnehmern*Innen hilfreich, die die SDFS derzeit auswertet. 

„Konkret werden wir uns demnächst vor Ort bei den teilnehmenden Unternehmen in eintägigen Arbeitskreisterminen intensiv und maximal unternehmensspezifisch mit den bestimmten Schwerpunktthemen auseinandersetzen“, so Fabian Steinberg, Projektleiter bei der SDFS.

Sollten Sie nicht dabei gewesen sein, aber wenn Sie dies lesen und ebenfalls Interesse an dem Innovation Circle ‚Digitale Geschäftsmodelle‘ haben, stehen Ihnen Dr. Johannes Wagner und Fabian Steinberg von der SDFS zur Verfügung. (j.wagner@demofabrik-siegen.de und f.steinberg@demofabrik-siegen.de)
 

 

Fotos


AK DGM 1.jpg
AK DGM 2.jpg