Impressionen von der Einweihung des Campus Buschhütten am 1. April 2022

Prof. Dr. Andreas Pinkwart, NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie hatte den Termin zur Einweihung des Campus Buschhütten vorgegeben, und dieser stand eindeutig unter einem guten Stern. So gab es nicht zuletzt durch die Aussicht auf eine baldige sowie nennenswerte Förderzusage für dieses – so Pinkwart – ,große Juwel der Industrie von Morgen‘. Die dahinterstehende privatwirtschaftliche Initiative lobte er ausdrücklich als ‚Unternehmertum vom Feinsten‘. Anschließend beeindruckte Prof. Dr. Peter Burggräf das Auditorium mit seinem visionären Vortrag ,New Industry‘. Prägnant skizzierte er die drei für die produzierende Industrie höchst aktuellen Herausforderungen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Demographischer Wandel und zeigte unter der Prämisse des Erhalts der Wettbewerbsfähigkeit konkrete Lösungswege auf. Auch die Selbstvorstellung der vier Center, der Rundgang im Campus Buschhütten sowie der Besuch interessanter Stände, die Marktcharakter vermittelten, begeisterten die gut 200 Besucher: Mal knüpfte man neue Kontakte, mal vereinbarte man eine vertiefte Zusammenarbeit oder schmiedete schon Pläne, und zwei Monatespäter lässt sich sagen, dass eine ganze Anzahl der Versprechen in der Folge auch tatsächlich auf einen guten Weg gebracht wurden. Fest steht in jedem Fall, dass die ganze Gesellschaft diese – pandemisch gesehen – vergleichsweise früh anberaumte und recht groß angelegte Veranstaltung in Präsenz offensichtlich genossen hat. Ein Sympathiefaktor der Extraklasse waren auch die Achenbach-Azubis, die in ihren orangefarbenen Hoodies zum einen frisch und aufmerksam den Service übernommen hatten – dieselben, die man zuvor im neuen Azubi-Film von Achenbach Buschhütten hatte bewundern können. Unter einem guten Stern stand sie Veranstaltung auch insofern, dass die strenge 2G+ Regel weder die geladenen Gäste von einer Teilnahme abgehalten hatte noch einen der Hauptakteure kurzfristig mattgesetzt hatte! Gegen Ende war man sich einig: Es war wohl die Mischung aus Information und Aktion zu Themen von Relevanz, die bei den Gästen so gut ankam, und so oder so ähnlich will man in absehbarer Zeit unbedingt wieder zusammenkommen.